Auf einem  800 qm großen Grundstück   in Halle, Ortsteil Hörste, finden sie einen Stauden- und Rosengarten mit einer großen Pflanzenvielfalt. Hier hat sich im Laufe der Jahre ein farblich harmonischer, sehr üppiger, aber immer noch gut strukturierter Garten entwickelt, in dem sich Mensch und Tier wohlfühlen.

Durch die Wühlmäuse haben einige Rosen sehr gelitten oder waren gar nicht mehr zu retten. Einen Teil haben wir erneuert und jetzt sind es wieder über 100 Rosen, darunter Rambler- und Kletterrosen, sowie einige neue historische Alte Rosen und moderne Strauchrosen. Neu ist die Ramblerrose „Hiawatha“, mit wunderschönen großen offenen Blüten in einer tollen Farbe. Zwischen den Rosen stehen passende  Stauden, davon an die 20 Pfingstrosen und Clematis, die an Eisengestellen hochranken. Buchshecken und Natursteinkanten unterteilen die verschiedenen Bereiche,  Wege führen zu Sitzecken und 2 kleinen Teichen. In den Schattenbereichen dominieren Beinwell, Taubnessel, Lungenkraut, Elfenblume und Farne und in der Sonne, in vielen noch so kleinen Ritzen macht sich gelber Lerchensporn breit.

Dazu kommen schöne Ziersträucher, wie Apfeldorn und Blumenhartriegel, Obstbäume, jede Menge Beerensträucher, eine Weinlaube, ein kleines Hochbeet und ein sehr ertragreiches Gewächshaus. Für die Enkelkinder steht auf der Terrasse eine große selbstgebaute Sandkiste und in den alten Kirschlorbeer wurde ein niedriges Baumhaus gebaut.

 


Familie Gandelheid
Kirchesch 35
33790 Halle/Westfalen

Telefon: 05201/3431
eMail: manfred.gandelheid@web.de

Termine
Sonntag, 02.06.2019 • 11:00 bis 18:00 Uhr