"Die Wildkräuterküche für Gourmets"

Nach langen Jahren normalen Gartenbaus, dem in seiner schattigen, waldnahen Lage in Steinhagen-Brockhagen recht wenig Erfolg beschieden war, reifte bei Ulrike Sprick der Entschluss, nur noch solche Pflanzen in ihren Eichenhain zu holen, die entweder „Unkraut-Qualitäten“ besitzen oder sich gleich als zählebige Wildblumen gegen Fressinteressenten wie Rehe, Hasen, Schermäuse, Schnecken, usw. auch ohne Unterstützung durch andauernde menschliche Kampfhandlungen behaupten können.

Nach und nach entstand so ein wild-romantisches Refugium am Rande des Ströher Naturschutzgebiets, in dem Mutter Ricke ihre Kitze spazieren führt, die Hasen ungestört frühstücken dürfen, Fasane balzen und die Eichhörnchen sich fröhlich jagen.

Aus der umkämpften Gemüsefläche wurde eine friedliche Wildkräuterwiese, die nunmehr energische Wildgemüse bietet und heimische Heilkräuter in echter Bio-Qualität.

Als würde Mutter Natur es danken, wachsen einzelne Exemplare dieser Wildpflanzen auch ohne jede Düngung in beachtlichen Ausmaßen. Die höchste Löwenzahnblüte entfaltete sich einst bei stattlichen 1,05 m, wilde Margeriten wuchsen bis auf 1,30 m Höhe, Huflattich wurde von Besuchern mit Rhabarber verwechselt, die Blütenstände vom Spitzwegerich erreichten Schulterhöhe.

Fast jedes Jahr macht sich ein anderes Kraut auf diese Weise bemerkbar und wird spätestens dann mit neuen heilsamen Rezept-Ideen in die Wilde-Kräuter-Küche aufgenommen. Die können Sie hier kennenlernen. Die Kräuterfrau kommt aber auch gern zur Beratung in Ihren Garten, wenn Sie der Natur eine Chance geben wollen. Probieren geht über Studieren: www.gourmet-wildkräuterküche.de

 


Ulrike Sprick
Gütersloher Straße 57
33803 Steinhagen

Telefon: 05204/2276
eMail: ulrike-sprick@gmx.de

Termin
Sonntag, 19.05.2019 • 11:00 bis 18:00 Uhr